Wanderausstellung auf Tour

Die Ausstellung wird mit allen zugehörigen Aktivitäten in Abstimmung mit dem Förderverein vom Schulmuseum – Werkstatt für Schulgeschichte Leipzig betreut.

Die kompakte und flexibel einsetzbare Wanderausstellung auf 13 Rollups richtet sich in besonderer Weise an Jugendliche in Sachsen zwischen 14 und 18 Jahren an Oberschulen, Gymnasien, Berufsbildungszentren und Fachschulen sowie an Studierende der sächsischen Hochschulen. Eine weitere Zielgruppe sind Multiplikatoren wie Fachlehrer für Geschichte, Sozialkunde bzw. Ethik, Mitarbeiter soziokultureller Zentren, von lokalen Museen und Geschichtsvereinen sowie regionale Medien. Selbstverständlich richtet sich die Wanderausstellung auch an generell geschichtlich und politisch Interessierte.

Die Ausstellung soll auf Grundlage neuester Forschungsergebnisse vor allem Jugendliche an die Thematik heranführen und ist geeignet, diese bislang weitgehend unbekannte Facette der Geschichte Sachsens in der NS-Zeit näher kennenzulernen.

Die Wanderausstellung kann kostenlos ausgeliehen werden.

Alle wichtigen Informationen sind hier zusammengefasst:

Infoblatt – Freiheit kontra Hitlerjugend

Für Leihanfragen nutzen sie bitte die auf der Seite Kontakt angegebenen Möglichkeiten.

 

Tourplan:

Advertisements